I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Sonntag, 18. November 2012

Geheim!

Da kann man von Glück sagen, dass wir ab und an einen Kontrollbesuch bei der Teamchefin und dem Profiathleten machen... wir würden sonst einfach nur die Hälfte der wichtigen Informationen erfahren. 

Manchmal gibt es dann gleich einen ganzen Batzen an wichtigen Informationen, die es zu speichern gilt. 

Der Profiathlet ist vorgestern schwer gestürzt und seit dem sehr verletzt. Sogar so stark verletzt, dass ein Krankenhausaufenthalt von Nöten und vorerst an keinerlei Sport zu denken ist. Das ist ja ein Ding und ich sage ja immer Duschen ist gefährlich. Wir hoffen sehr, dass er schnell wieder hergestellt ist, selbst wenn er 2013 seiner Sportkarriere eine Pause verordnet hat, ist es trotzdem total ätzend, wenn man so ausfällt und nichts machen kann. 

Und weil wir bei so einem Krankenbesuch nicht nur über das sprechen was der Profiathlet nicht machen kann, schwätzen wir auch noch über das Ironmantraining der Teamchefin, was demnächst mit amerikanischer Marschmusik begleitet wird und über das Sportabzeichen von Bibi. Ich bin geschockt. 

Davon weiß ich ja gar nichts. Da wird in der Horde klammheimlich ein Sportabzeichen abgelegt und sogar mit Ehrung verliehen und keiner sagt mal was. Was haben die Hordenmitglieder da bloß von, wenn sie sowas geheim halten? Ich würde ein Sportabzeichen wahrscheinlich gar nicht erst ablegen können, weil der Prüfer vorher abwinken würde. Und umso wichtiger ist es doch, wenn es jemand schafft, dass man die Leistung würdigt. 

Und dafür muß man natürlich die Information bekommen. 

Ich werde das an der Silvesterfeier als Vorschlag für einen guten Vorsatz zur Debatte stellen. Man muß sich einfach hordenintern mehr und öfter mitteilen. Es kann nicht sein, dass wichtige Ereignisse so per Zufall offen gelegt werden. Sollte ich irgendwann mal ein Seepferdchen ablegen, werde ich das ja schließlich auch nicht für mich behalten!

Um mit gutem Beispiel voran zu gehen, erzähle ich deshalb sofort, dass ich plane ab Dezember den Trainingsplan aus dem aktuellen Triathlon-Training-Heft abzuturnen. Da kann ich unser Athletiktraining vom Core Sportclub im Dezember prima integrieren und dann ab Januar etwas zurückschrauben. Ich muß dazu Ingo befragen, ob er mir für ein paar Monate noch ein Anschlußtraining zaubert, dass ich in den Trainingsplan integrieren kann. Athletik wird auch in dem Trainingsplan groß geschrieben. Außerdem soll ich zweimal die Woche schwimmen gehen... mmhh. Das klingt nicht verlockend. Aber gut. 
Wir werden sehen, wie sich die Durchführung ab Dezember dann so machen läßt. 

Der Zeugwart holt auf jeden Fall erst mal kurzfristig die Rolle hoch und spannt mein Rädchen drauf. Das ist schon mal eine gute Vorbereitung... Dezember ist ja bald. 

Kommentare:

  1. Jetzt verrätst du uns deine ganze geheimen Pläne und wer weiß, vielleicht nutzt dies einer deiner "Gegner" aus, trainiert nun wie ein Wilder um dich dann im Wettkampf zu besiegen. Ist eine böse Welt ;-)
    Jetzt aber im Ernst, schlechte Informationsweitergabe innerhalb einer Gruppe wie ihr es seid, ist mehr als ärgerlich finde ich.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Martin,
      ich bin mir sicher, es werden jede Menge "Besieger" in meinen Wettkämpfen dabei sein... allerdings ist wirklich nur eines wichtig. Nämlich dass ich besser bin als mein Schweinehund. ;-)
      Wahrscheinlich wollte Bibi einfach keine jubelnde Horde bei der Sportabzeichenverleihung dabei haben? Ich werde das noch herausarbeiten...

      Löschen
  2. Schweinehunde sind böse, fies und gemein-also lasst sie uns vertreiben, damit sie sich bei Stöckchengehern ein neues Zuhause suchen!

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.