I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Montag, 7. Oktober 2013

Wenn man schon mal da ist


Nach unserem typisch amerikanischen Frühstück, von dem ich eine Portion liegen lasse, die locker für ein weiteres Frühstück reichen würde, fahren wir als Erstes über den Strip. Immerhin sind wir in Las Vegas, und da kann man die Gelegenheit ruhig mal nutzen. Unser Weg führt uns heute nach Henderson, das laut dem Triathlon Magazin nur wenige Minuten vom Strip entfernt Richtung Süden liegt. Unsere Einschätzung ist etwas anders, aber der Begriff „wenig“ kann offensichtlich unterschiedlich ausgelegt werden.

Henderson liegt am Lake Las Vegas, weshalb der Ironman hier auch 70.3 Las Vegas heißt. Es ist ordentlich warm, herrliches T-Shirt Wetter und meine Sonnencreme lohnt sich auch. Hier am Schwimmstart wurde ein italienisches Dorf nachgebaut, überall spielt Musik und es wirkt ein bischen wie in einem Vergnügungspark. Alles für die Touristen eben. Wenigstens im kleinen Kreis. Die Regierung hält nämlich an ihrem Ausnahmezustand fest und bislang scheint es keine Chance zu geben, dass wir unsere Nationalparkausflüge auch tatsächlich durchführen können. Ich bin sauer darüber. Dieses Land verprellt zahlfreudige Touristen... unfassbar.

Auf dem Weg zurück nach Las Vegas machen wir am Outlet halt. Unser Koffer sind so leicht, dass ein bischen Auffüllung nicht schaden könnte. Außerdem wurden wir gebeten ein paar Sachen mit heim zu bringen und natürlich möchten wir auch ein paar Geschenke besorgen. Ich finde erstaunlich tolle Sachen, unter anderem einen Brooks Adrenalin im US Design mit Pink zum schönen Preis, fast geschenkt erwerbe ich ein paar Disney T-Shirts und bei Baby GAP gibt es ein Mitbringsel für meine Nennnichte, das so kuschlig ist, dass es mir einmal mehr leid tut, dass sie so weit entfernt wohnt.

Wir werden immer müder. Die Zeitverschiebung in diese Richtung der Welt ist ja angeblich kein Problem und schrecklich schlaue Menschen wurden in der letzten Woche daheim nicht müde mich darüber zu informieren, dass es Jetlag – mäßig keine Schwierigkeit ist, sich sofort in diese Zeitzone einzufinden. Bei mir ist das anders. Wahrscheinlich zum Leidwesen der  Schlauen. Ich bin um 19h auf jeden Fall so fertig, dass ich sofort einschlafen könnte.

Tue ich aber nicht, weil der Zeugwart und ich erst noch etwas zu Abend essen und den Strip bei Nacht zurück zum Stratosphere Tower Hotel fahren. Dann schlafe ich wie ein Baby, trotz anhaltender Antibiotikum Einnahme. Ich bin einfach viel zu müde für Nebenwirkungen. 

Kommentare:

  1. Viel Spaß weitehrin im Land der unbegrenzten Möglichkeiten ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Claudi,
    das hört sich ja alles sehr spannend an :-).
    Und anstrengend. Ich hoffe, ihr habt noch richtig viel Spaß dort und außerdem drücke ich euch die Daumen, das ihr eure Nationalparkausflüge doch irgendwie hinbekommt. Wäre ja echt schade, wenn das nicht klappt nur weil irgendwelche Politiker sich mal wieder nicht einig werden.
    Viel Spaß noch
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      wie geht es Deinen Daumen? Bitte gönn Dir keine Pause... noch hat sich hier keiner geeinigt.
      Alles Liebe & Danke!
      Claudi

      Löschen
  3. Hallo Claudi,
    man kann zu Las Vegas stehen wie man will, fazinierend ist diese Stadt, besonders wenn die Lichter an sind, alle mal. Mit ein klein wenig Neid, wünsche ich euch ganz viel Spaß. VG Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Frank,
      mittlerweile haben wir Las Vegas hinter uns gelassen und wandeln (und wandern) auf den Spuren von Cowboys und Indianern.
      Viele Grüße,
      Claudi

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.