I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Freitag, 22. Mai 2015

Fotostrecke Duathlon am Hockenheimring

Das haben wir bisher noch nie gemacht, aber einmal ist ja bekanntlich immer das erste Mal. Und bei uns ist es der Duathlon am Hockenheimring. Bei diesem Wettkampf hatten wir keinen eigenen Fotografen vor Ort und haben uns so voll und ganz auf das Knipsteam von Sportograf verlassen. Die haben zwar bei der Krassfit Challenge auch ein paar Bilder von uns geknipst, aber jetzt auf dem Hockenheimring ist die Ausbeute der Fotos wirklich wahnsinn.
 
Bei der begrenzten Zahl an Teilnehmern und dem Rundkurs vielleicht auch kein Wunder? Egal. Wichtig war mir, dass die 24,99EUR für die sogenannte Fotoflatrate, die mir alle Bilder von mir verspricht, gut angelegt sind. Die Bilder sollen meine Wettkampfemotionen wiederspiegeln und ich möchte für den Betrag eine ordentliche Anzahl an Fotos überlassen bekommen. Natürlich in einer entsprechenden Qualität (postertauglich sollte die schon sein) und ohne lästige Wasserzeichen.
 
Beim Duathlon am Hockenheimring haben die Sportografen diesbezüglich ganze Arbeit geleistet. In meiner Fotoflat befinden sich ganze 60 Bilder, der Zeugwart hat sogar noch ein paar mehr Fotos auf denen er abgelichtet ist. Also da kann man nun wirklich überhaupt nicht meckern. 60 Fotos für 24,99EUR! Das ist ja wirklich nicht teuer. Natürlich gefällt mir nicht jedes Bild, manchmal schaue ich schepp oder grimmig, weil so ein Wettkampf eben nicht nur Friede, Freude, Eierkuchen ist... aber 90% der Bilder würde ich mir sofort ausdrucken und/ oder aufhängen. Wenn wir an den Wänden Platz hätten. Dem Zeugwart geht es ähnlich. Das Geld war also gut investiert.
 













 

 




 
Ich finde der Spaß an dieser Veranstaltung ist uns deutlich anzumerken! Ganz toll fotografiert! Vielen Dank!
 

Kommentare:

  1. Man so oft habe ich dich selten lachen sehen. Zumindest nicht bei einem Wettkampf. Super

    Robert

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Robert! Das war auch das erste Mal, wo die Wettkampfemotionen so richtig rübergekommen sind und es mir total Spaß gemacht hat. Besser spät als nie also! :-)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.