I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Samstag, 2. März 2013

BMW Triathlon Bag Athletics

Sporttaschen gibt es im Zeugwartschen Haushalt selbstverständlich genug. Ebenso Rucksäcke und Wechselbeutel. Neue Taschen braucht der Zeugwartsche Haushalt also eigentlich nicht. Natürlich nur eigentlich. 

Weil es aber immer was praktischeres als das bereits vorhandene geben kann, hält der Zeugwart weiterhin immer die Augen und Ohren offen für Marktneuheiten. 

Als BMW seine Triathlon Tasche rausgebracht hat, haben wir uns diese sehr genau betrachtet ehe wir sie käuflich erworben haben. Der Zeugwart hat die Tasche mittlerweile gut über ein Jahr im Gebrauch, sie hat ihn auf einige Wettkämpfe begleitet und tut selbiges sehr oft im Training. Sie ist gut zu tragen, als Rucksack und auf herkömmlichen Sporttaschenweg. Sie hat viele verschiedene Fachunterteilungen, zwei Flaschenhalter, kleine Einschubfächer, große Fächer und ein Naßfach. Die Tasche ist wirklich äußerst praktisch. 

Und jetzt habe ich meine eigene. 
Obwohl wir wirklich Sporttaschen in ausreichender Menge und Größe vorrätig haben, bin ich weich geworden und haben noch eine gekauft. Sie hat sich einfach interfamiliär bewährt, so dass ich es satt hatte meine alte Sporttasche mitzuschleifen, die lediglich über einer Schulter zu tragen war und in der alles durcheinander fiel. Flasche, Duschgel und Klamotten, all das ist jetzt fein säuberlich getrennt und ich kann es praktisch auf dem Rücken transportieren. 

Das ist Fortschritt... und nach so einer Grippe auch genau das Richtige um sich aufzumuntern. 


Kommentare:

  1. Liebe Claudi, schon lange schleiche ich um diese Triathlon-Tasche herum und konnte mich noch nicht dazu durchringen, den Bestell-Knopf zu drücken. Und nun lese ich in deinem Blog so viel Positives. Wunderbar, danke!
    Erste Frage: die Farbe sieht auf den offiziellen Produktfotos anders aus. Auf deinem Bild leuchtet das Blau ja richtig.
    Zweite Frage: gibt es im Innenraum der Tasche irgendwelche Unterteilungen oder Fächer oder so etwas?
    Dritte Frage: wie bequem sind die Schultergurte? Würdet ihr, die Tasche bepackt für einem Wettkampf damit auf dem Rücken zu einem Triathlon mit dem Rad anreisen (ca 10-15km). Ist das realistisch?
    Lieben Dank und Gruss
    Rob


    PS: Leider gelingt mir hier nur das anonyme Posten, warum weiss ich nicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Rob,
      anonym oder nicht, es ist wunderbar, dass Du mitliest und ganz offenbar ebenfalls das Blau der Tasche magst!
      Zu Deinen Fragen:
      1) Ich bzw. die Kamera hat das Bild natürlich geblitzt... allerdings ist das blau gut leuchtend. Eine wirklich sehr sehr schöne Farbe.
      2) Der Innenraum der Tasche hat keine weitere Unterteilung. Es befindet sich eine kleine Seitentasche mit Reissverschluß am Rand, z.B. für den Startpass oder so.
      3) Die Schultergurte sind ziemlich bequem. Wesentlich bequemer als mancher Rucksack, den man so bei Wettkämpfen abstaubt. Ich denke bei der Bequemlichkeitsbetrachtung kommt es nicht nur auf die Schultergurte an, sondern auch auf die Oberkörperlänge. Der Zeugwart findet es bequem die Tasche als Rucksack zu tragen.

      Ich hoffe, das hilft Dir weiter?
      Viele Grüße,
      Claudi

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.