I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Dienstag, 5. März 2013

Ich werde schon sehen

So ist das manchmal mit Trainingsplänen und guten Vorsätzen. 

Manchmal kommt einfach etwas dazwischen. Und so ist es bei mir derzeit. Irgendwie ist immer was anderes. Die Anwesenheit auf der Arbeit verpflichtet mich derzeit zu denkbar wenig freier Zeit und weil ich mich bzw. weil mein Körper sich wirklich vehement dagegen wehrt morgens laufen zu gehen, gehe ich einfach nicht. 

Ich werde schon sehen, was ich davon habe. 

Aber ändern kann ich es im Moment einfach nicht. Ich bin ja kein Profiathlet und alles dreht sich nur um den Sport. Ich bin Arbeitnehmer, Freundin und eben gerade unheimlich beschäftigt. 

Wenigstens mache ich in der Mittagspause im Büro ein paar Kniebeugen und messe mich mit prolenden Arbeitskollegen in Geschwindigkeit und Anzahl. Herrlich, was sich manche zutrauen. Einfach wunderbar. 

Eine ungesunde Selbsteinschätzung ist für den Zuschauer einfach durch nichts zu ersetzen. Klasse! Ich kann darüber noch immer grinsen... so als Zuschauer. 

Kommentare:

  1. Hallo Claudi,
    ich bin defintiv auch kein Morgenläufer. Also jedenfalls nicht vor der Arbeit. Das geht gar nicht. Im Urlaub oder am WE geht das schon besser.
    Und wo sind die Fotos von den Mittagspausenaktivitäten? Das muss doch einer gefilmt haben in der heutigen Handyfotogesellschaft ;-)
    Viele Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
  2. Muss jetzt gerade total lachen! Solch Gedanken ziehen auch oft an mir vorbei, wenn ich den anderen mal wieder zuschaue, was sie da eigentlich treiben oder sich zutrauen... Args ;)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.