I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Montag, 10. November 2014

Uneigennützig lesen

Fast regelmäßig lesen der Zeugwart und ich die Zeitschrift SWIM. Ich mag Wasser sowieso und schwimmen finde ich prima, warum also nicht auch eine entsprechende Zeitung lesen? Vor ein paar Monaten habe ich ja sogar mal bei einem Gewinnspiel der Zeitschrift mitgemacht und einen Platz bei der arena swim-academy gewonnen. Damals bin ich nach Osnabrück gefahren um bei Marco di Carli zu trainieren. Bis heute zehre ich bei jedem Schwimmbadbesuch von dieser Erfahrung.
 
Natürlich wurden damals beim Training mit der arena swim-academy auch Fotos gemacht.
 


Und jetzt sehe ich in der aktuellen Zeitschrift swim doch tatsächlich eines der Bilder, die Frank Wechsel während des Trainingsnachmittages von uns gemacht hat. Und das coolste daran ist, ich bin auch noch darauf zu sehen.

 
Wenn es also im Winter um Trainingspläne für Beckenschwimmer geht, kann ich jedem wirklich und dabei natürlich ganz uneigennützig, die aktuelle SWIM ans Herz legen.


Kommentare:

  1. Herzlichen Glückwunsch! Womit einmal mehr bewiesen wäre: sich regen bringt segen! ��

    AntwortenLöschen
  2. Das ist echt toll. Jetzt wirst du nach so einer langer Zeit auch nochmal an dieses schöne Erlebnis erinnert :-)
    das hat sich dann doch voll und ganz gelohnt.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      stimmt... es hätte sich auch ohne die nochmalige Erwähnung gelohnt... aber so ist es noch das Tüpfelchen auf dem berühmten i.
      Viele Grüße

      Löschen
  3. Schwimmen ist ja so gar nicht mein Ding... Aber wenn du gleich auch noch in einem Schwimm-Fachmagazin abgebildet wirst, bist du anscheinend auf einem guten Weg, tolle Sache ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich bin mir nicht sicher, ob Du in die Bildauswahl nicht doch etwas viel reininterpretierst. ;-) Trotzdem Dankeschön.
      Viele Grüße, Claudi

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.