I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Dienstag, 23. September 2014

Einmal Valley und zurück

Normalerweise, wenn wir „inklusive Frühstück“ buchen, bzw. von Daniel gebucht bekommen, gibt es ein paar Kellogs inkl. Milch, Kaffee und Bagels inkl. Marmelade. Mit Glück sind auch noch ein paar Muffins oder ein Waffeleisen am Start. Das heutige Frühstück toppt das alles allerdings bei Weitem. Es gibt alleine 1m an kleingeschnittenen frischen Früchten plus einen weiteren Meter Backwaren-Allerlei, dabei sind Scones, Muffins, Donuts, Bagels, verschiedene Sorten Brot, dazu Cerealien, Aufschnitt, Marmelade, verschiedene Sorten Milch, inklusive Mandelmilch und verschiedene Sorten Kaffee und Tee, sowie verschiedene Säfte. Respekt, was ein Angebot. Ehe wir heute in den Yosemite Nationalpark fahren, haben wir also hier die Gelegenheit es uns hier richtig gut gehen zu lassen.

Die Fahrt zum Parkeingang dauert ab Mammoth Creek nur ungefähr 40Minuten und schon sind wir drin und fahren die Tioga Pass Strasse hinunter. Hier waren wir schon mal vor ein paar Jahren und so wissen wir heute natürlich ganz genau wo wir hinmöchten. Runter ins Yosemite Valley und später dann rauf zum Glacier Point.

Wahnsinn, wie gut verheilt alles seit dem Unfall ist. 
Das Yosemite Valley ist einspurig, das kann ich natürlich sehen, verstehe aber die Karte nicht auf Anhieb, so dass ich den Zeugwart erst mal zu einem Parkplatz lotse, zu dem wir frühstens in einer Stunde, auf dem Rückweg kommen werden. Paßt schon... wir haben ja Urlaub. Also betrachten wir uns den Capitain, den Half Dome und den Sentinel Dome von ziemlich weit unten, nutzen die Ferngläser aus, wie selten und staunen, wie alle hier, darüber, dass der Yosemite Fall ausgetrocknet ist.


Es ist wirklich schön hier im Valley. Das findet jeder. Es sind auch wirklich viele Besucher hier. Man trampelt sich zwar nicht tot, aber einsam ist man hier sicherlich auch nicht. Ist wahrscheinlich auch ein bisschen viel verlangt an einem Septembertag mit so genialem Wetter. Wir laufen heute nicht mit den Massen mit, der Yosemite Fall ist ausgetrocknet, also müssen wir ihn nicht wirklich betrachten. 


Um zum Glacier Point zu gelangen müssen wir der Einbahnstrasse weiter folgen und unendlich lange bergauf fahren. Es gibt hier einfach herrliche Ausblicke. Der Zeugwart wirft sich in jede Kurve und derer gibt es zahlreiche. Ich schaue nach wilden Tieren und entdecke auch tatsächlich das ein oder andere Reh. Wir steigen auf dem Weg ein paar Mal aus und laufen dann natürlich auch bis zum Glacier Point, dem eigentlichen Ziel des heutigen Tages. Hier ist man direkt über dem Yosemite Valley und kann den Half Dome toll sehen. Der macht seinem Namen wirklich alle Ehre. 


Dieser lange Trip heute hat sich wirklich gelohnt, obwohl das Knie vom vielen Autositzen nicht so sehr begeistert ist. Und weil es einen Lauf gibt, wohnen wir auch noch in einem nicht so sonderlich guten Hotel... na ja. Ist ja nur für eine Nacht. 

Kommentare:

  1. Liebe Claudi,
    ich habe in den letzten Tagen das Gefühl, das ich auch in den USA bin :-)
    Es ist wirklich sehr interessant was ihr euch alles anschaut.
    Für mich ist das wie Bildungsurlaub, ich war ja noch nie in den Staaten. Danke für die tollen Berichte.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da hast Du Dir wenigstens die Zeit im Flugzeug gespart Helge, das ist doch auch was wert. :-)
      Ich kann Dir aber trotz allem "Blog Mitreisens" eine Reise in die USA wirklich empfehlen. Manche Sachen sind noch schöner, wenn man sie mit eigenen Augen als durch eine Linse sehen kann.
      Viele Grüße, Claudi

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.