I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Mittwoch, 30. Juli 2014

75m Dienstschwimmen

Manche Jobs erfordern besondere sportliche Planung und weil es ohne laufen zu können immer noch schwierig ist einfach so überall was zu machen, hoffe ich bei dieser Dienstreise auf ein Schwimmbad in der Nähe. Da in dem gastgebenden Büro praktischerweise nur Triathleten arbeiten, bin ich sicher, dass ich hier den richtigen Tip bekomme, wo ich mich in Kopenhagen am Besten schwimmerisch zu Wasser lassen kann.
 
Und natürlich kann ich mich auf die sportlichen Kollegen verlassen und bekomme eine herrliche Schwimmempfehlung
 
gefunden hier: http://urbanplanning21stcentury.blog.com/files/2011/01/copenhagen_havnebad_jds170408_6.jpg
 
Das ist ja mal Ding. Das Havnebad Islands Brygge glänzt mit einer unfassbar langen 75m Bahn und wird allen Schwimmwilligen ohne Eintrittskosten zur Verfügung gestellt. Es ist nur unweit von meinem Hotel entfernt und deshalb wirklich klasse.
 
 
 
Und so kann ich also die Ansicht widerlegen, dass sich nur laufen als Reisesportart eignet. Schwimmen geht quasi genausogut. Zumindest in Kopenhagen. 
 

Kommentare:

  1. Dort würde sogar ich schwimmen :)

    AntwortenLöschen
  2. Wow, da würde ich auch gerne schwimmen :-)
    Das hat bestimmt Spaß gemacht.
    Wenn ich in Irland, in Limerick auf Dienstreise bin, dann kann ich dort mit meinem Startpass der DTU kostenlos das reine Sportschwimmbad der UNI nutzen. Aber das kann natürlich nicht mit so einem stylischem Bad mithalten :-)
    Viel Spaß noch in Kopenhagen.
    LIebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
  3. Wow, Dienstreise nach Kopenhagen und dann noch solch eine Schwimmkulisse! Hast Du da nicht gleich ein paar Bahnen mehr durchgezogen?
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen
  4. Und so lernt man immer wieder dazu - ich war ja gerade 2 Wochen in Malmö, dabei auch einen Nachmittag in Kopenhagen Zoo. Von diesen Schwimmbad habe ich aber bisher noch nie gehört... hört sich aber richtig toll an und dort würde sogar auch ich schwimmen ;-)

    Wenn das Wetter noch so gut ist, als wenn wir oben waren, kannst du herrliche Bahnen ziehen! :-)

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.