I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Mittwoch, 2. Juli 2014

Gelb ist nicht meine Farbe


Heute starte ich einen ausgeprägten Versuch ein kniefreundliches Athletiktraining mit den powerbands abzuhalten. Die beigefügte Anleitung bin ich durch und habe genau markiert, welche der Übungen als kniefreundlich einzustufen sind. Jede Übung sieht total einfach aus, bringt mich in der Durchführung dann aber doch richtig ins schwitzen. Diese Bänder geben einfach nicht so nach, wie ich das gedacht hätte.
 
Gelb ist ja für Einsteiger. Steht zumindest in der Anleitung. So, im Alltag fühlt sich das gelbe Band auch total elastisch an. Als ich auf dem Rücken liege und die Arme im rechten Winkel anstelle um das Band dann mit jeweils einer Hand auseinanderzuziehen, so dass die Hand Richtung Boden geht, sieht die Welt schon ganz anders aus. Das ist ganz schön anstrengend! Vielleicht liegt es daran, dass das gelbe Band strammer wird, wenn es in der Nähe des Fußbodens benutzt wird? Oder vielleicht ist gelb auch einfach nicht meine Farbe? Bisher ist mir das zwar nicht aufgefallen... aber natürlich könnte es trotzdem sein.
 
Unnötig zu erwähnen ist, dass für diese Übung auch weder blau noch grün meine Farben zu sein scheinen. Also versuche ich mich doch am gelben powerband und finde mich mit der "derzeit etwas schlechter als Einsteiger" Stufe zurecht. Macht ja auch keinen Spaß, wenn man sich nicht steigern kann.
 
Ich turne also munter durch die Gegend und schwitze mein Shirt ordentlich durch. Kaum zu glauben eigentlich, wo ich ja "nur" etwas Oberkörper und Armtraining mache. Aber gerade die Übungen mit dem langen schwarzen Band sind ordentlich anstrengend. Ich bin sicher, irgendwann werden auch Liegestütz kein Problem mehr sein. Irgendwann.

Kommentare:

  1. Exakt das dachte ich mir auch, als ich es mir mit dem gelben Band in der Horizontalen war. Viel Spaß noch beim Training :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich aber froh, dass es noch jemandem so ging!

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.