I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Freitag, 18. Juli 2014

Mein alltagstaugliches Rad

Manchmal sind Augenblicke wirklich lange erwartet und auf einmal, wenn sie dann da sind, passiert alles ganz schnell. Zack. Und dann ist der Augenblick vorbei und alles ist ganz normal. Heute war das auch so. Ehe ich den Radladen betreten habe, war alles noch ganz spannend und auf einmal, ganz plötzlich und ohne Vorwarnung wird alles normal. 

Da ist es mein alltagstaugliches Rad. 

Es hat bei der ersten Probefahrt so rumgetrötet, dass ich es spontan Dumbo getauft habe. Weil die Bremsbeläge leicht quietschen können, war die Aussage. Wahnsinn, wie unterschiedlich die Wahrnehmungen sein können. In meinen Ohren war das ein Tröten. Wahnsinnig laut und unfassbar unangenehm, weil es tatsächlich auch noch durch ein leichtes Quietschen ergänzt wird. Der Hammer, was es auf der Welt für verrückte Geräusche gibt... dieses hier geht durch Mark und Bein. Und natürlich durch mein Ohr. Wie unschön. 

Andreas Hunkel hört mich nach dieser Probefahrt schon von weitem und stellt die Bremsbeläge anders ein. Und dann ist das Rad praktisch geräuschlos unterwegs. Außer dem Freilauf natürlich. Klar. Aber der gehört dazu. 

Jetzt muß ich an mein neues Fahrrad noch eine Klingel dranmachen und eine Satteltasche mit einem Ersatzschlauch und Flick- sowie Werkzeug. Und dann fahre ich los. 


Solange bis das passiert, steht mein Rädchen in der Küche und stärkt sich. Es ahnt offenbar, dass wir Großes vorhaben? 

Kommentare:

  1. Schick, ich will auch!!! :-)

    Allzeit gute Fahrt, liebe Claudi!

    LG Volker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Volker... es könnte Dir allerdings eine Idee zu klein sein. :-)

      Löschen
  2. Hab zwar keinen Bezug zum biken, aber schick sieht es wirklich aus, möge es auch so gut fahren! Viel Spaß mit dem neuen Gefährt!
    Liebe Grüße
    Elke

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.