I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Dienstag, 25. Oktober 2011

Von Werwölfen und Katern

Halloween naht und so vertreibe ich mir die Zeit abseits vom Sport mit dem Schnitzen von Kürbissen. Da es aber natürlich nicht immer Zeit abseits vom Sport gibt kann ich mich nicht die ganze Zeit mit dem Schnitzen beschäftigen. Schade eigentlich. Der Werwolf ist mir ganz gut gelungen und außerdem hat er auch den letzten Muskelkater ganz gut vertrieben.

Ich beschäftige mich ja mittlerweile mit Crosstraining.
Und weil der Muskelkater vom letztem Mal mittlerweile wirklich vergangen ist, führte mich der Weg heute morgen direkt am Schweinehund vorbei ins Fitnessstudio. Ich kann einfach keine Rücksicht auf den Schweinehund mehr nehmen... er hat sich nun lange genug breit gemacht.
Also ging ich mit gepackter Tasche schnurstracks in Richtung Sport.

Der Plan ging auf und ich ruderte -auf Trainerempfehlung- 10Minuten. Das würde mir reichen wurde mir mitgeteilt und ich sollte mich langsam gewöhnen. Klar... der Herr ist ja nicht umsonst Trainer geworden.
Im Anschluß ging ich noch 20Minuten auf's Laufband und wurde von "The Big Bang Theory" unterhalten und dann war's auch schon 8:15h in Deutschland. Zeit zum duschen.

Herrlich. Ich glaube ich gewöhne mich tatsächlich an den Sport am frühen Morgen.

Und auf den Muskelkater morgen bereite ich mich seelisch jetzt schon mal vor. :-)


Kommentare:

  1. Woah, Du hast das Teil selbst geschnitzt? Ich bin beeindruckt und blicke neidvoll. Pff. Vielleicht kommt daher auch der Muskelkater? ;-)

    AntwortenLöschen
  2. Selbstverständlich selbst geschnitzt... und zwar ganz ohne Muskelkater! :-)

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.