I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Freitag, 24. Januar 2014

Schmierzettel

Wegen 30Minuten schwimmen ins Schwimmbad zu fahren lohnt sich nicht wirklich. Da der Zeugwart aber locker eine Stunde schwimmt, sind das dann zusammen schon 1,5 Stunden und schon lohnt sich der Weg ins Riedbad heute Abend wieder. Wir sind etwas zu spät, so dass die Vereinsmeute schon am umziehen ist als wir kommen. In der Damenumkleide komme ich bei den Gesprächen deshalb heute nicht so ganz mit. Manchmal ist es schwer reinzufinden, wenn man nicht von Anfang an dabei ist. Sehr lustig. 

Ich habe heute bevor wir gefahren sind noch schnell einen Technikplan auf einen Schmierzettel geschrieben... auf der Arbeit hatte ich nämlich keine Zeit mir dazu etwas zu überlegen. Ich nutze die Techniktrainingtipps von swim.de und zaubere irgendetwas auf das Papier. Wahrscheinlich weigert sich der Zeugwart sowieso, der Fremdvereinsfan gibt sich Mühe und ich schaffe nur die Hälfte maximal. Aber ich schwimme ja auch nur 30min. Maximal. 

Heute tut mir mein Knie schon nach 20Minuten weh. Es ist ordentlich angeschwollen. Gut dass am Dienstag der Arzttermin ist. 

Kommentare:

  1. Liebe Claudi,

    gut, dass Du bald einen Ortho-Termin hast, wenn das Knie noch immer solche Probleme macht. Hoffentlich findet er etwas, was frau auch therapieren kann!

    Aber vielleicht solltest Du auch einfach noch ein wenig länger schonen. Brustschwimmen mit kaputtem Knie geht eh nicht. Aber ich gehe davon aus, dass Du gekrault bist ...

    Ich drücke für Dienstag die Daumen!

    Liebe Grüße
    Rainer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Du hast bestimmt recht Rainer... mehr schonen könnte angebracht sein. Allerdings ist immer nur schonen auch sehr deprimierend... ich hoffe, der Arzt kann helfen.
      Viele Grüße, Claudi

      Löschen
  2. Liebe Claudi,
    ich hoffe ganz einfach das der Orthopäde dir weiter hilft. Sagt was faul ist im Kniegebälk und es wieder graqde richtet :-)
    Es ist ganz einfach schwierig nach so einem Unfall. Bis alles wieder ok ist, da vergeht die Zeit. Und dabei möchte man einfach nur weiter seinen Sport betreiben :-(.
    Aber eines solltest du immer als positiv betrachten (wenn es überhaupt etwas positives daran gibt, das man einen Unfall hat: ): wir haben winter. Noch brauchst du dich nicht ärgern, das alle mit ihrem Rennrädern unterwegs sind und du zu Hause sitzen musst :-)
    Also alles auskurieren. Geduld haben. Dann wieder durch starten.
    Gute Besserung und ich werde am Dienstag an dich denken.
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      dankeschön!
      Viele Grüße, Claudi

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.