I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Mittwoch, 1. Januar 2014

Guter Start

Endlich! Ich dachte schon, das neue Jahr kommt nie! So ein neues Jahr ist ja immer mit Allerlei Sachen behaftet. So gibt es gute Vorsätze, Regelungen, die erst ab dem neuen Jahr gültig sind und Erlaubnisse, die gleiche Einschränkungen haben. Meine Lauferlaubnis zum Beispiel. Die galt ab dem neuen Jahr, also ab heute. 

Das lasse ich mir nicht zweimal sagen. Nachdem wir gestern Abend bei der Teamchefin und beim Profiathleten einen äußerst "hungrigen" Silvesterabend hatten, bin ich sicher, dass mich der heutige Laufanfang ganz sicher nicht in ein Kohlehydratdefizit bringen wird. Ich kann froh sein, wenn ich überhaupt vom Fleck komme, so kugelrund habe ich mich gefuttert. Es gab Raclette. Das war wirklich schrecklich lecker. Und außerdem mein erstes in der Wintersaison. Zusätzlich gab es auch noch ein wunderbares Feuerwerk, dass gerade dem Zeugwart auch besonders gut gefallen hat. 

Heute ist es also soweit. Ich soll ganz offiziell und quasi nach ärztlicher Anordnung laufen gehen. Ob die Krankenkasse mir demnächst vielleicht auch ein paar Laufschuhe zahlt? Weiß man nicht. 

Es sind 7Grad und ich ziehe mich wärmer an als vor dem Unfall. Ich glaube, ich bin langsamer und unfitter und friere deshalb sicher leichter. Es ist fast ungewohnt in die Laufschuhe zu schlüpfen und dem Zeugwart tschüss zu sagen. Ich musste die letzten 6 Wochen immer in der Wohnung bleiben, wenn er gesportelt hat. Und jetzt ist es andersrum. Er bleibt daheim, falls ich abgeholt werden möchte. Was ein Service. 

Die Luft ist herrlich und die ersten Schritte laufen gut. Ich erkunde neue Wege und komme voran. Meinen Kiefer und die Prellungen im Gesicht merke ich nicht. Mein Knie fühlt sich komisch an. Ich habe kein Gefühl in der Haut und so merke ich die Hose nicht immer. Schmerzen habe ich keine. Auch als der Weg holprig ist und ich etwas wackeliger laufe, macht mein Knie gut mit und schmerzt nicht. Toll. 

Ich soll maximal 30 Minuten laufen und bin nach 26 Minuten zurück daheim. Gutes Timing. Ich habe extra zwei Minuten vorher umgedreht, weil ich dachte, dass der Rückweg vielleicht etwas langsamer wird. War aber anscheinend nicht der Fall. Auch schön. 

Morgen versuche ich es mal auf der Rolle und Freitag dann beim schwimmen. Ich bin irgendwie ein Stückchen mehr zurück. Das freut mich. 

Und dass das Jahr 2014 ein glückliches wird, das freut mich auch. In manchen Dingen bin ich einfach sicher. Vorsätze habe ich keine, nur Wünsche für andere. Und das passt schon. 

Das war ein guter Jahresstart! 

Kommentare:

  1. Perfekt so ein Jahresstart. Da bleibt mir nur eines zu sagen: Welcome on the road again!

    Markus

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank Markus! Ich hoffe, es geht so weiter... :-)

      Löschen
  2. Liebe Claudia,

    es freut mich sehr, dass Du beschwerdefrei (?) unterwegs sein konntest und wünsche Dir, dass Du mit Geduld und Vernunft an das vergangene Jahr anschließen kannst. Aber, wenn Du alle Disziplinen plus Gymnastik und Krafttraining regelmäßig durchführst hast Du ja ganz unterschiedliche Belastungen fürs Knie, so dass hier keine Probleme entstehen dürften ;-)

    Salut und ein GESUNDES 2014
    Christian

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Christian,
      so ein gesundes 2014 ist auf jeden Fall nicht zu verachten! Danke für die Wünsche! Ich hoffe, Du hast ebenfalls ein gutes Jahr vor Dir!
      Liebe Grüße, Claudi

      Löschen
  3. Liebe Claudi
    Welcome back!
    DAS hört sich sehr sehr gut an.
    Dir und dem Zeugwart ein wundervolles neues Jahr.
    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank Karina! Dir auch ein schönes Neues Jahr!

      Löschen
  4. Hallo Claudi, das hört sich doch schon alles sehr gut an. Ich wünsche Dir, dass es weiter so aufwärts geht und alles Gute für 2014.
    LG Frank

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Frank,
      danke für die guten Wünsche... ich plane zumindest, dass es weiterhin langsam, aber stetig voran geht und werde berichten.
      Alles Liebe!

      Löschen
  5. Liebe Claudi,

    was für eine Freude zu lesen, dass du so einen schönen Start in das neue Jahr erleben durftest!! Ich wünsche es dir vom ganzen Herzen, dass es so gut weiter geht, immer wieder ein Stückchen mehr zurück auf dem richtigen Weg!! Viel Gesundheit für das neue Jahr!!

    Liebe Grüße Anna

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Anna,
      die Gesundheitswünsche gebe ich gerne zurück! Lieben Dank.
      Viele Grüße & auch für Dich ein tolles Neues Jahr!
      Claudi

      Löschen
  6. Hallo Claudi,
    perfekt so ein Start. Ich freue mich riesig das du wieder unterwegs bist :-)
    Alles wird wieder gut. Und noch besser :-)
    Ich wünsche dir viel Spaß beim Wiedereinstieg ins Training
    Liebe Grüße
    Helge

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helge,
      danke für Deine Freude... ich hoffe, dass es so weitergeht mit den Kleinzielen.
      Alles Liebe und für Dich auch ein super 2014! Ich freue mich auf Dich in Roth!
      Claudi

      Löschen
  7. Ich freue mich total für dich! Der erste Lauf ist geschafft und ich wünsche dir für 2014 noch viele weitere mit einem hoffentlich bald ganz gesunden Körper!!!! lg

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.