I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Samstag, 15. März 2014

Eindeutige Zeichen

So sind es nun also doch keine 6 Monate geworden, bis mich der Erklärbär wieder auf dem Stuhl hat. Aber so ein pochender Zahn ist einfach unangenehm. Ich piense rum, ich weiß. Aber was meine Zähne angeht, bin ich einfach nicht belastbar, offenbar. Jeder ist in was anderem gut. 

Der Engel sitzt am Empfang und winkt mich gleich durch ins Wartezimmer. Dort erfahre ich, dass Kate und William ohne ihren Sohn im Inselurlaub sind. Ach was. Ehe ich mich noch länger mit Königshäusern, Steuerhinterziehern und Topmodells beschäftigen kann, holt der Engel mich nach "hinten rechts" ab und übergibt mich in die Hände des Erklärbärs. Der hat im Plan natürlich längst gesehen, dass heute ein Zeitsprung geschehen und meine 6 Monate Zahnarztpause bereits rum sind. 

Wir hatten das nicht auf dem Schirm. Warum auch. Die verletzten Zähne sind repariert... wie hätten wir darauf kommen sollen, dass der Aufprall nach so einer langen Zeit noch weitere Opfer fordert? Ich hätte das nicht gedacht und der Erklärbär scheint zumindest auch überrascht. Aber die Röntgenbilder und das fehlende Kälteempfinden sind eindeutige Zeichen. Der Eckzahn hat buchstäblich einen Schlag abbekommen und wir müssen was tun. 

Mein Tun besteht aus Spritze aus- und Mund offenhalten. Der Erklärbär dagegen ist weitaus umfangreicher beschäftigt. Es wird gebohrt, was einen Höllenlärm in meinem Kopf verursacht, dann wird gebürstet und dann sucht er irgendwas genau unter meiner Schädeldecke. So zumindest fühlt sich die Rumhantiererei an. Der Eckzahn bekommt ein Medikament und dann wird er verschlossen. Alles in allem bin ich nach weniger als 20Minuten wieder draußen. 

Der Zahn kann wohl erhalten bleiben. Allerdings bin ich darüber verwirrt, weil ich dachte, dass nach einer Wurzelbehandlung der Zahn braun wird über die Zeit. Das muß ich beim nächsten Termin nachfragen. Und der ist in 10 Tagen... 


Kommentare:

  1. Ich glaube ich mind. genauso empfindlich wie du was Zähne betrifft. Des ist wirklich die Hölle und ich leide bei deinen Berichten immer mit...

    AntwortenLöschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.