I know of no single factor that more greatly affects our ability to perform than the image we have of ourselves. (..) The most dramatic changes that take place…occur when you abandon a concept of self which had previously limited your performance. My job is to let go of the concepts and limiting images which prevent me from perceiving and expressing my greatest potential.”


(Timothy Gallwey, author of Inner Game of Tennis; in The Total Runner by Dr. Jerry Lynch)

Mittwoch, 17. Juli 2013

PurePharma - mal testen

Wenn man sich ausgewogen ernährt, dann passt das schon mit dem, was der Körper so braucht. Das sagen zumindest alle.

Was heißt dabei denn eigentlich ausgewogen? Kürzlich beim BMW Expertentalk zum Thema Ernährung war ausreichend und ausgewogen irgendwas mit 12 Eiern und 500gr Gemüse pro Tag plus einer ähnlichen Menge an Fleisch. Natürlich nicht jede Art Fleisch… irgendwas mit hochwertig und weiß habe ich mir gemerkt. Tatsache ist auf jeden Fall: Ich ernähre mich nicht ausgewogen genug im Sinne der Ernährungsexperten. Da bin ich sicher und da braucht man auch kein Spezialist zu sein.

Zum Frühstück gibt’s bei mir Hafer- und Dinkelflocken mit Amaranthcrunch, dazu 4 Esslöffel Joghurt und einen Schuß Milch. Mittag esse ich mit meinen Kollegen. Da gibt’s alles Mögliche, mal Pizza, mal Nudeln, mal Salat und mal ein Brötchen. Aber zumindest abwechslungsreich… zweimal Pizza hintereinander gibt es nie. Das ist ja schon mal was. Abends essen der Zeugwart und ich dann Brot. Oder wir kochen manchmal. Also eher, der Zeugwart kocht. Da ist meistens was gesundes dabei… aber an die oben genannten Werte komme ich pro Tag ganz sicher nicht ran. Abends vor dem Fernseher bin ich auch nicht die Karottenesserin. Ist zwar mal ganz lecker… aber dann esse ich lieber nix. Denn Karotten müssen ja auch irgendwie klein geschnitten werden. Ich bin ja kein Kaninchen. Und ein leckerer Dip dürfte es dann auch dazu sein. Wenn ich nur nicht so faul wäre, was sowas angeht.

Also bin ich ein ab und an Nahrungsergänzungsmittelverzehrer geworden. In der Erkältungszeit hat sich bei mir Orthomol Immun oder Orthomol Sport bewährt. Ich schaffe es damit auf eine richtige Krankheit und bleibe ansonsten von dauerhaftem Schnupfen oder ständigem Halskratzen verschont. Aktuell fordere ich aber, bei meinem etwas strafferen Trainingsplan und dem damit verbundenen zeitlichen Aufwand und der Intensität, eine etwas gezieltere Ergänzung der nicht genug ausgewogenen Ernährung. Ich entdeckte PurePharma. Nicht ganz neu, denn unter Crossfittern ist PurePharma durchaus weitreichend bekannt und ich habe ja nun erst kürzlich eine kurze Frequenz in die Crossfitszene hinter mich gebracht, aber schon irgendwie neu für mich.

Bei PurePharma ist die Welt in drei Produkte aufgeteilt:

  • M3 – drei Mineralien
Dieses Produkt ist eine Zusammenstellung aus Zink und Magnesium. Beide spielen eine zentrale Rolle im Muskelerholungs- und Regenerationsprozess (Proteinbiosynthese) nach dem Training. Dank Vitamin B6 und Apfelsäure in M3 wird gewährleistet, dass beide wichtigen Stoffe vom Körper leicht aufgenommen werden können.

  • Omega-3 (Ultra reines Fischöl)
Das Produkt hat einen Zitronengeschmack. Das finde ich persönlich bei Fischöl ziemlich wichtig. Denn ich mag gar keinen Fisch und wenn man die Kapseln im Magen hat und sie so einen fischigen Geschmack zurück geben, ist mir das wirklich extrem unangenehm. Die Vorteile von Omega-3 Fettsäuren sind, dass Blutdruck und Triglyceridspiegel (oft zu fettes Essen) gesenkt werden können. Omega-3 wirkt außerdem vorbeugend gegen Herzinfarkt, Schlaganfall und Krebserkrankungen. Und Omega-3 Fettsäuren wirken Entzündungen, Allergien und Migräne entgegen. Sie helfen daher, das Verletzungsrisiko zu senken und die Regeneration zu beschleunigen. Ob das alles belegt ist weiß ich natürlich nicht, aber es ist so allgemein bekannt und im Netz zu finden.

  • D3 – Vitamin
In diesem Produkt gibt’s Vitamin D3 vom Feinsten. Da Vitamin D fettlöslich ist, heißt das, es kann nur zusammen mit Fett vom Körper aufgenommen werden. Aus diesem Grund mischt PurePharma dem Vitamin D3 Produkt, ein hochwertiges Olivenöl bei, um bestmögliche Absorption zu garantieren.
Vitamin D Mangel kann unter anderem zu Muskelschwäche, Knochenschwund, Osteoporose, Knochenbrüchen, Insulinresistenz, kognitiven Störungen und einer geschwächten Immunabwehr führen.

Die Produkte von PurePharma sind dazu gedacht gemeinsam verzehrt zu werden und sich zu ergänzen. So kann der Körper das Vitamin D3 natürlich noch ein bischen besser aufnehmen, wenn ich gleich auch noch eine Omega 3 Kapsel nehmen. Macht Sinn, sicherlich nicht nur, aber natürlich auch, für den Hersteller.

Was mich so beim ersten Anblick etwas abschreckt ist die Größe der Verpackungen. So ist zwar gewährleistet, dass ich nicht ständig nachordern muß, trotzdem sieht’s so ein bischen amerikanisch aus in unserer Küche.

Ich bin gespannt, wie sich diese Art der Nahrungsergänzung in den nächsten Wochen oder Monaten so auf mein Training, mein Wohlbefinden und mich auswirkt.

Für alle, die gerne ebenfalls so einen Selbstversuch starten möchten, oder bereits in die Kategorie der „Nachbesteller“ fallen habe ich hier


noch einen Gutscheincode, der online bei PurePharma eingelöst werden kann und zu einem Nachlass von 10% führt. Da es auf der Welt nichts umsonst gibt… sind 10% schon mal ganz nett.

Kommentare:

  1. Hi Claudi,
    ich hätte gerne ein Küchenfoto ;-) .
    Bei uns stehen auch Magnesium und Elektrolypulver etc. in der Küche rum. Für weitere Ergänzungen warte ich erstmal unser Planungsgespräch mit dem Coach ab.
    Ja und auch ich mag keinen Fisch, deshlab kann ich mir solche zu nehmen Kapseln auch nur schwer vorstellen. Bei mir reicht schon der Gedanke daran, grrrr.....
    12 Eier pro Tag, echt? Na da freut sich der Hausarzt bestimmt.
    Für unsere Mitteldistanzen haben wir uns nicht extra speziell ernährt. Obwohl, vielleicht wären wir dann schneller gewesen.

    Liebe Grüße
    Karina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ha, ha... ein Küchenfoto. Gute Idee.
      Hänge ich sofort oben rein!

      Löschen
    2. Bioflüssigdünger?
      Steht das nicht auf der Dopingliste!? :-)
      LG Karina

      Löschen
    3. Ha ha... genau. Das ist mir auch aufgefallen. Ein herrlicher Zufall! :-)

      Löschen

Hinweis: Nur ein Mitglied dieses Blogs kann Kommentare posten.